Mit Geschichten zum Erfolg!

Eine wahre Erfolgsstory.

Bist Du bereit dazu? Los geht´s:

Kennst du den erfolgreichsten und umsatzstärksten Film aller Zeiten aus Hollywood?

Welcher Hollywood-Regisseur hat es geschafft mit einem Film, genau genommen mit einer einfachen Geschichte, innerhalb von wenigen Wochen weit mehr als zwei Milliarden Euro umzusetzen?

Ich könnte wetten Du kennst seine Filme, aber wahrscheinlich nicht seinen Namen.

Sein Name ist James Cameron. Er ist einer der größten und einflussreichsten Filmemacher Hollywoods. Ach was sage ich da, einer der einflussreichsten Filmemacher und Regisseure der Welt.

Kennst Du den Film Titanic?

Ja, manch einer von uns würde diese einfache und kitschig anmutende Liebesgeschichte auf den ersten Blick auslachen, das habe ich auch getan als ich im Jahr 1997 im Kino saß und mir diesen Film angeschaut habe.

Aber schau Dir hier, die Zahlen und Fakten über diesen Film an. Quelle Wikipedia:

Titanic ist ein Spielfilmdrama aus dem Jahr 1997 unter der Regie von James Cameron, das die Geschichte der Jungfernfahrt der Titanic im Jahr 1912 nacherzählt. In die Fakten des Untergangs des Schiffes wurde eine Liebesgeschichte mit fiktiven Personen eingeflochten. Der Film gewann elf Oscars, darunter den für den Besten Film, und hatte allein in den Vereinigten Staaten 130,9 Millionen Kinobesucher, in Deutschland 18 Millionen. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,8 Mrd. Dollar belegte der Film lange Zeit den ersten Platz in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten bis ……

Bis folgendes geschah

Nämlich bis 2009 ein anderer Film raus kam und den erfolgreichsten Film aller Zeiten vom James Cameron ablöste. HaHa!

Welcher Film, besser gesagt, welche Geschichte war es, die den Rekord-Umsatz von 1,8 Milliarde Dollar und die magische Besucherzahl von 130 Millionen Kinobesucher in den Schatten stellte?

Und überhaupt von wem war jetzt diese Geschichte bitte schön?

Hier ist die Lösung!

Der Film heißt: Avatar – Aufbruch nach Pandora.

Und hier ist der Name von dem Typen, der den Rekord vom James Cameron in den Schatten stellte.

Sein Name ist: James Cameron. Ja, du hast richtig gelesen. Und Nein, das ist kein Tippfehler.

Es war James Cameron selbst, höchst persönlich, der seinen eigenen Rekord an Kinobesucher und an einem Umsatz von über 1,8 Milliarde Euro gebrochen hat.

Bitte lass mich an dieser Stelle Wikipedia zitieren, damit Du nicht von mir denkst, ich würde mir diese magischen Zahlen aus den Fingern saugen:

„Quelle Wikipedia:
Avatar spielte weltweit über 2,78 Milliarden Dollar ein, womit er der Film mit dem bisher höchsten Einspielergebnis in Dollar ist (siehe auch Liste der erfolgreichsten Filme).
Auch der dvd- und Blu-ray-Verkauf des Films ist sehr erfolgreich; er brach innerhalb weniger Tage nach Veröffentlichung den Rekord als meistverkauftes dvd-Video in Nordamerika mit 2,7 Millionen Verkäufen als Blu-ray-Version innerhalb von vier Tagen. Von Verkaufsstart bis Ende April 2010 wurden mehr als 6,7 Millionen dvd´s und Blu-ray-Discs verkauft.“

Darf ich mal kurz hier was wiederholen? Ach Bitte, weil es so schön war:

Dieser Film spielte – über 2,78 Milliarden Dollar in die Kassen amerikanischer Kinos ein. Und wir sprechen hier nur vom Nord-Amerika. Die Einspielergebnisse vom Rest der Welt sind in dieser Umsatzsumme noch gar nicht mit berücksichtigt.

Über 2,7 Millionen verkaufte dvd´s innerhalb von 4 Tagen, und bis 2010 dann über 6,7 Millionen verkaufte dvd´s und Blue-ray-Discs.

Und das alles nur mit einem Film? Also alles nur mit einer Geschichte?

Ich bin normalerweise kein Zahlen, Daten und Fakten-Typ, aber bei diesen Zahlen, die für eine deutliche Leistung sprechen, werde ich einfach schwach und ehrfürchtig.

Was James Cameron hier also zu Stande gebracht hat ist kein Zufallstreffer. Warum?

Weil dieser Mann beide Rekorde selbst aufgestellt hat und weil dieser Mann ganz einfach ein begnadeter Geschichtenerzähler ist und weil er für viele weitere berühmte und erfolgreiche Filme verantwortlich ist.

Soll ich mal ein paar weiter unbekannte Filme aufzählen?

Kennst Du vielleicht den Film Alians? Oder hast Du schon mal was vom Terminator 1 und Terminator 2 gehört? Bestimmt nicht oder? Haha – Diese Filme und Geschichten gehen alle auf das Konto vom James Cameron.

Was aber haben all diese oben genannten Filme, die wir alle kennen, gemeinsam?

Worauf basiert ihre Anziehungskraft, die sie auf uns ausüben? Womit ziehen sie uns in ihren Bann?

Ganz einfach: Sie alle erzählen uns eine “Geschichte”. Das Element, was uns mit diesem “Produkte” bindet, ist eine Geschichte.

Wenn wir dieses verbindende Element – die Geschichte – aus den Produkten von James Cameron oder aus allen anderen Hollywood-Filmen raus nehmen würden, würde es dann diese Filme, diese Menschen, diese Stars, Hollywood selbst und alle Produkte, die von Hollywood zu uns in die ganze Welt transportiert werden überhaupt geben?

Würde das alles ohne die darin erzählte Geschichte für uns eine Bedeutung und Sinn ergeben?

Was macht Hollywood also mit uns?

Hollywood erzählt uns eine Geschichte. Jeden Tag. Jeden Tag 1001 Mal.

Wir interessieren uns für die Filme und Produkte von Hollywood, wie zum Beispiel für die Stars, die Figuren und den ganzen Merchandising-Artikeln, die Milliarden einbringen, nur, weil wir durch ein Abenteuer und durch eine emotionale Reise, die wir mit diesen Stars und Figuren gemacht haben, mit Ihnen für immer und ewig verbunden sind.

Wir werden zu ihren Fans und wir werden zu ihren Followers. Und das, ohne das es uns bewusst wird.

Deshalb schauen wir ihre Filme und Serien. Deshalb kaufen wir ihre T-Shirts und Spiele. Deshalb kaufen wir eine ganz bestimmt Kaffeemaschine, weil Mr. George Cloony in vielen seiner coolen Werbespots, uns unterbewusst dafür schon verführt hat, ohne das wir das bemerkt haben.

Was aber hat das alles mit Dir, mit mir und vor allem mit unserem täglichen Business zu tun?

Ganz einfach.

Du und ich haben auch Produkte, die wir verkaufen wollen. Du und ich haben auch ein Geschäft, das wir betreiben wollen. Du und ich sind genau so Unternehmer, wie es James Cameron und die Storyteller aus Hollywood sind.

Warum also sollen wir diese Kraft nicht nutzen, die Hollywood nutzt? Warum sollen wir nicht die Hollywood Strategie, die Strategie eine Geschichte zu erzählen, für die Verbreitung unserer Botschaften und Produkte auch nutzen?

In Alirezas Buch und auf der Storytelling Online Akademie zeigt Ali Dir wie die Hollywood Strategie funktioniert.

>>>Klicke hier und Du kommst sofort dahin<<<

Dort zeigt Ali Dir vor allem, wie auch Du einfach und schnell eine Geschichten erzählen kannst. Eine Geschichte, mit der Du Dich, deine Produkte und deine Dienstleistungen besser verkaufen kannst!

Nutze die Hollywood Strategie und nutze die Macht der Geschichten dafür, um Deine eigenen spannenden Geschichten zu erzählen.

Geschichten, die Dich unermesslich reich machen könnten.

>>>Klicke hier und Du kannst sofort loslegen<<<

arrow

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrby feather

Hier kannst Du ein Kommentar hinterlassen, würde mich freuen!